AbdichtungDer Dachdecker war seit jeher der Freund und Helfer des Menschen, der ein festes Dach über dem Kopf gesucht hat. In der heutigen Zeit, in der es häufig auf Stil und Design ankommt, kann er ihm ebenso zur Seite stehen und auch neuesten Technologien nachgehen, die ein Dach noch effektiver machen.

In der heutigen Zeit kümmern wir uns um die Bedachungstechnik, die Wand- und Abdichtungstechnik und die neuen Technologien wie beispielsweise die Anbringung einer Solaranlage zum effizienten Stromverbrauch.

Dachdecker Balluff Spezialist für alle Gebiete

Je nachdem, in welchem Bereich Deutschlands Sie wohnen, sind bestimmte Arten der Dachabdeckung gefragt. So beispielsweise das Reet  in Norddeutschland oder Schiefer in den Mittelgebirgen. Das Dach an sich gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen, die Sie sich vorstellen können. Eines hat jedes Dach jedoch mit seinen Verwandten gemein: Sie geben dem Haus ein Gesicht und haben dabei die Fähigkeit, für trockene Verhältnisse bei Regenzeiten zu sorgen.

Holzbauten mit DachSanierung und Restaurierung

Zu den Arbeiten eines Dachdeckers gehört zudem auch die Übernahme der Sanierung, wenn ein alt gewordenes Dach erneuert oder repariert werden muss. Hierzu sind natürlich auch die passenden Kenntnisse erforderlich, die sich ein Dachdecker mit der Zeit aneignet und ausweiten kann. So muss er beispielsweise bei längst aus der Produktion genommenen Dachziegeln wissen, wo er sie gegebenenfalls noch einmal herbekommt oder er besitzt die Option, sie sogar selbst herzustellen. Bei einer Sanierung eines Dachs gehört es auch zu seinen Aufgaben, die Dämmung und Abdichtung zu prüfen, die Tragkraft des alten Daches und dafür Grundlagen zu schaffen, um es weiterhin Instand zu halten.

Sicherheit ist ein hohes Gebot

Blitzeinschläge sind nicht selten und zerstören dabei vielfach den gesamten Stromkreislauf innerhalb von Häusern. Blitzableiter können helfen, deren Aufbau auch zu den Aufgabengebieten des Dachdeckers gehören.

Immer auf dem neuesten Stand

Die Arten, ein Dach zu decken, ändert sich im Grundlegenden wenig. Was sich aber ändert, sind die Technologien, alles möglichst sicher und noch haltbarer zu machen. Diese Fähigkeiten zu erlernen, ist stets im Interesse eines Dachdeckers, damit er auch noch in ein paar Jahren für ein sicheres Dach über dem Kopf sorgen kann.